Berthold Reiß Visuelle Zeichensysteme

Visuelle Zeichensysteme
Vortrag von Daniela Stöppel, anschließend Gespräch mit Berthold Reiß und Buchvorstellung Berthold Reiß Antinomia
Sa, 23.02.2019, 15 Uhr

Piktogramme sind heute allgegenwärtig und bestimmen gängige visuelle Kommunikationsformen, wie Leitsysteme, Infografiken oder Bedienungsanleitungen. Woher aber kommen diese Bildzeichen, was ist ihr historischer Entstehungskontext und worin liegen ihren kommunikativen Vor- und Nachteile? Im Vortrag sollen diese Fragen beleuchtet werden, um herauszuarbeiten, welches Potential Piktogramme auch für zeitgenössische Künstler*innen bereithalten. Im anschließenden Gespräch mit Berthold Reiß soll das Konzept des Piktogramms im Zusammenhang mit seinen theoretischen Überlegungen zum Schema, zum Protokoll und zum Ornament diskutiert werden.

Daniela Stöppel ist Kunsthistorikerin und wurde mit einer Arbeit über Visuelle Zeichensysteme promoviert, die 2014 im Silke Schreiber Verlag publiziert wurde. Sie ist am Institut für Kunstgeschichte der LMU München als Dozentin tätig. Derzeit arbeitet sie an einer Ausstellung über Otto Neurath, dem Begründer der Wiener Methode der Bildstatistik, die im Juni 2019 am Kunstraum München stattfinden wird.

Eintritt frei

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.