Finissage Sonne, Wind und Feuer

Raghavendra Gadagkar, Magnus Striet, Kunstverein Freiburg, Deglobalize

Finissage
Sonne, Wind und Feuer
So, 27.10.2019, ab 17 Uhr

Durch die Stellung des Mondes fällt die Finissage auf das hinduistische Lichterfest Diwali. Die sechs weißen Männer treten ab, der Geist Mackandals wird begraben und antike Göttinnen kommen ins Spiel.

17 Uhr, Rundgang / Vulkan
Die Ausstellungsmacher streifen durch die Kondensate der letzten sechs Wochen. Erdperformance mit Julie Jaffrenou.

18:30 Uhr, DEGLOBALIZE / Medienökologische Performance*
Wer verantwortet welche Gebiete auf der Erde, wer gehört wo dazu? Die einfache Antwort ist: alle, die da sind. 30 muttersprachliche Antworten auf die Frage, wo und wie unsere Enkel im Jahr 2060 leben sollen.

Im Anschluß, Sonne, Wind und Feuer
Der indische Insektenforscher Raghavendra Gadagkar und der Freiburger Fundamentaltheologe Magnus Striet sprechen über Serres, Assisi, Königinnen und Madonnen und beantworten drei der 106 terrestrischen Fragen.

Im Anschluß, Geisteraustreibung Mackandal und Elektrobeats mit Tom Schneider

20 Uhr, Romafest, Musik und Tanz
Glücklich sollt ihr sein – Taven baxtale
Wichtiges Sprichwort im Roma-Kosmos
Seit über 1000 Jahren sind die Roma-Völker auf Wanderschaft, immer wieder vertrieben durch Verfolgung und Krieg. Sie sind sozusagen Meister der Migration, im Überleben sowie in der Freude und Intensität des Lebens. Aus ihrer alten Heimat Indien brachten sie ihre Göttin Kali mit – die große Zerstörerin der männlichen Dämonen und Retterin aller Göttinnen. Sie schufen aus ihr in Europa die Schwarze Madonna – zuhause heute im Mittelmeerraum in jedem zweiten Ort und Trostquell der Frauen. Diese Reise – musikalisch als Fest inszeniert – ist ein Beitrag des Roma Büro Freiburg zu der Suchbewegung nach dem Terrestrischen.

Diwali
Die Clique am Bach mit Autobatterie, Scheinwerfer und Suppenküche an der Dreisam

* Mit Gaurav Patil (Marathi), Sanket Jain Marwari (Rajasthani), Njuacha Hubert (Bangwa), Mousa Amin Sharifi (Farsi/Persian), Saeed Ahmed (Hindi), Sanjaya Senavirathne (Sinhala), Ishan Kulkarni (Marathi), Omkar Biradar (Marathi), Surbhi Sharma (Hindi), Yi-Hung Chen (Chinese), Appiagyei Atta Gideon (Ghana/Twi), Darima Mottan (Russian/Buryat), Leena Joag (Marathi), Felipe Delmondes Aires de Brito (Portuguese, Brazil), Rohanti Vasanth Kumar (Telugu, India), Pradeep Gadkari (Marathi, India), David Alejandro Vargas (Spanish/Colombia), Tamil Kumaran Loganathan (Tamil/India), Mohammadmahdi Golmohammadi (Farsi/Iran), Muhammad Kamrul Alam (Bangla/Bangladesh), Ankush Yogesh Lagad (Marathi/India), Andres Manotas Arcieri (Spanish/Colombia), Faisal Hossain (Bangla/Bangladesh), Aboli Appasaheb Shinde (Marathi/India), Shubham Kapoor (Hindi/India), Matovu Victar William (Uganda), Isabela Costa Campos (Portuguese/Brazil), Shubham Patil Marathi (India) und Rahul Venkatesh Kannadiga (India) u.v.a.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.