Regionale 19 Performance Juliette Defrance

Performance Juliette Defrance
Do, 13.12.2018, 19 Uhr

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung Talk to me findet am Donnerstag, den 13.12.2018 um 19 Uhr eine Performance von Juliette Defrance statt.

Die Ausstellung Talk to me beschäftigt sich mit disparaten Formen des Dialogs. Die in der Ausstellung gezeigten Arbeiten reflektieren soziale Gefüge und loten interaktive, sinnliche, sprachliche, technische und digitale Möglichkeiten und Abhängigkeiten des Zwiegesprächs aus. Jede gezeigte Arbeit stellt eine individuelle Auseinandersetzung mit ungewöhnlichen Formen der Kommunikation dar.

In ihrer einmalig im Kunstverein aufgeführten Performance beschäftigt sich Juliette Defrance mit einem Aspekt der non-verbalen Kommunikation. Die Künstlerin begibt sich in eine emotional stark aufgeladene und extrem eingeschränkte Situation. Dabei tritt sich nicht in direkten Kontakt mit den Besucher*innen sondern lässt diese nur über ihre hörbare Atmung an ihrer Situation teilhaben. Die Künstlerin nimmt in ihrer Performance Bezug auf die griechische Mythologie, in der die Begegnung von Zeus und Danae als Akt körperlicher Ermächtigung beschrieben wird. Danae, die von ihrem Vater in Gefangenschaft gehalten wird, ist Zeus, der sich in Form eines Goldregens über sie ergießt, schutzlos ausgeliefert. Der doppelten Unterdrückung und Ausbeutung kann Danae nicht entfliehen. Diese ausweglose Situation interpretiert die Künstlerin in ihrer Performance um. Juliette Defrances Interesse gilt den psychotraumatischen Auswirkungen sexueller Gewalt, deren Opfer in der Öffentlichkeit oft ungehört bleiben.

Durch die konfrontative non-verbale Inszenierung fordert die Künstlerin zur Auseinandersetzung mit sozialen Machtstrukturen auf.

Eintritt frei

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.