Anne Hardy
Fieldworks
19.09. – 02.11.2014

Die britische Künstlerin Anne Hardy (*1970 in St. Albans, GB) komponiert Fotografien von dreidimensionalen Objekten, die sie zunächst für die Aufnahmen konstruiert und anschließend zerstört. So repräsentiert jede Fotografie das Bild einer nicht länger existierenden Referenz. Auf den ersten Blick ähneln die im Foto festgehaltenen Räume den realen Räumen ihrer begehbaren Skulpturen, ohne dass sie jedoch identisch mit der fotografischen Illusion sind. Das Versprechen der Skulpturen, die fotografierten Objekte zu dokumentieren, wird verweigert, wie der Kontrast zwischen Realität und Abbild zurückgewiesen wird, da der reale skulpturale Raum ebenfalls künstlich ist und nur einer anderen künstlichen Ordnung unterliegt.

Mit Unterstützung von:

colombi hotel
all buy one

Rahmenprogramm

Mittwoch, 24.09. und 22.10. jeweils 19 Uhr Öffentliche Führung

Sonntag, 28.09. um 14 Uhr
KKK-Familienworkshop

Samstag, 20.09. um 11 Uhr Künstlergespräch mit Anne Hardy und Caroline Käding

Di – Fr, 12 – 13 Uhr
Kunstpause mit Kurzführung Mineralwasser und Eintritt frei

Eröffnung

Freitag, 19.09. um 19 Uhr

Einführung, 19:30 Uhr:
Caroline Käding

Öffnungszeiten

Di – So 12 – 18 Uhr
Mi 12 – 20 Uhr
Mo geschlossen

3. Oktober und 1. November geöffnet,
am 9. Oktober geschlossen.

Eintritt: 2 €/1,50 €; Donnerstag gratis, Mitglieder frei

 

Jochen Kitzbihler
Going Down Under
Mittwoch 1.Oktober 2014, 19 Uhr

Jochen Kitzbiehler Going down under© Jochen KitzbihlerAuf der Basis eines iaab-Auslandsstipendiums reiste der Freiburger Künstler Jochen Kitzbihler 2013 nach Fremantle, der Hafenstadt von Perth in Westaustralien. Im Gepäck vor allem die Kamera ein Tourenbike und große Neugier nach Neuland. In mehreren ausgedehnten Touren er-fährt der Künstler während des halbjährigen Aufenthalts den Süd-Westlichen Teil des australischen Kontinents. In einer lebendigen Wechselwirkung von immensen (Kultur-) Landschaftseindrücken und Reflektionen im Atelier entsteht ein medial vielfältiger sowie ortsbezogener Werkkomplex, der das bisherige Werk fortsetzt und erweitert. In einem Mix aus Reisedoku und Werkbericht stellt Jochen Kitzbihler seine nachhaltigen Erfahrungen vor.

Termin

Mittwoch, 01.10.2014, 19 Uhr
Kunstverein Freiburg