Jordan Baseman
Nobody Likes Us But We Don’t Care
21.03. – 04.05.2014

Jordan Baseman (* 1960, Philadelphia, USA) arbeitet mit Film, Fotografie und Skulptur und lenkt dabei die Aufmerksamkeit auf das Material des jeweiligen Mediums. Obwohl diese Aufmerksamkeit rational und objektiv ist, hält er oftmals okkultische, transzendentale Erfahrungen fest. Dazu verwendet er dekonstruktive, von der frühen Konzeptkunst abgeleitete Methoden, mit denen Inhalte entworfen werden, die theoretisch mit den aus der Konzeptkunst folgenden Ansätzen unvereinbar sind. Auf diese Weise hinterfragt Baseman wirkungsvoll das Vermögen von Kunst, jenseits der durch das Material vorgegebenen Parameter zu gelangen, ohne dabei auf die mögliche Auflösung dieses Strebens zu verzichten.

Edition Jordan Baseman

Rahmenprogramm

Mittwoch, 02.04. um 19 Uhr Kunstsalon mit Barbara Filser, Mitarbeiterin am Institut für Kunstwissenschaft und Medientheorie, Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe

Mittwoch, 26.03. und 30.04. jeweils 19 Uhr Öffentliche Führung

Sonntag, 06.04. um 14 Uhr KKK-Familienworkshop

Der Workshop zur Ausstellung richtet sich an Interessierte ab 18 Jahren.

Eröffnung

Freitag, 21.03. um 19 Uhr
Einführung, 19:30 Uhr:
Caroline Käding

Öffnungszeiten

Di – So 12 – 18 Uhr
Mi 12 – 20 Uhr
Mo geschlossen

An den Osterfeiertagen ist die Ausstellung geöffnet.

Eintritt: 2 €/1,50 €; Donnerstag gratis, Mitglieder frei

 

Kunstreise zur Manifesta 10 in Sankt Petersburg
Reisetermin: 03. – 07. August 2014

St. Petersburg Sankt Petersburg Kanal mit Blick auf die Auferstehungskirche. Quelle: Art Cities Reisen

Die bezaubernde Stadt des wohl berühmtesten aller russischen Zaren, Peter des Großen, gleicht eher einer großen europäischen Metropole des 19. Jahrhunderts als einer Stadt in Russland. Die Fülle der Sehenswürdigkeiten, Paläste und Prachtbauten, die innerhalb weniger Dekaden errichtet wurden, ist einzigartig. Das Zentrum ist dank seiner beeindruckenden Architektur Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Vom 28. Juni bis 31. Oktober 2014 findet hier die Manifesta 10 statt, die europäische Biennale für Zeitgenössische Kunst. Kasper König kuratiert die nach dem Fall des Eisernen Vorhangs initiierte europäische Wanderbiennale in Zusammenarbeit mit der Eremitage, die im selben Jahr ihr 250. Gründungsjubiläum feiert. König will zeitgenössische Kunst älteren Werken aus dem Bestand des Museums gegenüberstellen. Hauptausstellungsort ist der neue Gebäudeflügel der Eremitage.

Die Reise zur Manifesta 10 nach St. Petersburg wird veranstaltet durch:

art cities

art cities Reisen
art cities Services GmbH
Rosgartenstraße 29
78462 Konstanz

Ansprechpartnerin:

 Amaia Epalza

T: +49 (0)7531/2844748
F: +49 (0)7531/28469355

epalza@art-cities-reisen.de

www.art-cities-reisen.de

Anmeldung

Jennifer Trauschke
trauschke@kunstvereinfreiburg.de
Telefon: +49 761 34944

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung und Überweisung bis zum 17.4.2014 auf folgendes Konto:

Kunstverein Freiburg e.V.
Kontonummer: 1298 4585
BLZ: 680 501 01

Sparkasse Freiburg – Nördlicher Breisgau

Verwendungszweck:
Kunstreise Sankt Petersburg + Ihr Name

Weitere Informationen

Genauer Reiseverlauf, Programm und Informationen zu den Kosten (PDF)